Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Pressestelle

Dienstag

17.04.2018

Bildungshaus Stift St. Georgen/Längsee: 51. Werktage für Kirchenmusik

 
 
 

Veröffentlicht von:

Pressestelle der Diözese Gurk

Hl. Messe mit Bischof Schwarz

Bei den Liturgiefeiern im Rahmen der Kirchenmusiktage werden auch große Chorwerke zur Aufführung gebracht (im Bild: Kirchenmusiktage unter der Gesamtchorleitung von Orthulf Prunner, 2016). , © Foto Referat für Kirchenmusik

Bei den Liturgiefeiern im Rahmen der Kirchenmusiktage werden auch große Chorwerke zur Aufführung gebracht (im Bild: Kirchenmusiktage unter der Gesamtchorleitung von Orthulf Prunner, 2016). (© Foto: Referat für Kirchenmusik )

Klagenfurt, 17. 4. 18 (pgk). Von Donnerstag, dem 19., bis Sonntag, dem 22. April, finden im Bischöflichen Bildungshaus Stift St. Georgen/Längsee die bereits traditionellen „Werktage für Kirchenmusik“ statt. Rund 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter auch zahlreiche Kinder und Jugendliche, werden sich bei den 51. Kirchenmusiktagen des Kirchenmusikreferates der Diözese Gurk in verschiedenen Chorformationen und Arbeitskreisen der Kirchenmusik widmen und Erfahrungen austauschen. Angeboten wird das Singen im Gesamtchor, Jugendchor und Kinderchor sowie Schwerpunkte wie Chorleitung, praktische Musiklehre, Kantoren- und Sologesang, Einzelstimmbildung und Klavierunterricht. Die Gesamtchorleitung übernimmt Dommusikassistentin Mag. Melissa Dermastia, Bakk. art, Bakk. art.

Am Freitag, dem 20. April, zelebriert Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz um 18 Uhr mit den Kirchenmusikerinnen und -musikern eine hl. Messe in der Stiftskirche, bei der die erarbeiteten Werke zur Aufführung kommen. Den Abschluss der Kirchenmusiktage bildet eine hl. Messe mit Stiftspfarrer Kons. Rat DDr. Christian Stromberger, Rektor des Stiftes St. Georgen, am Sonntag, dem 22. April, um 10.30 Uhr in der Stiftskirche.

Die „Werktage für Kirchenmusik“ wurden nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil mit dem Ziel gegründet, die Musik in den Kirchen den neuen Anforderungen in der Liturgie entsprechend zu fördern. In Zusammenarbeit mit dem Kärntner Bildungswerk wurden die ersten Tagungen abgehalten, die immer im Bildungshaus St. Georgen am Längsee stattgefunden haben. Als Referenten waren in der Vergangenheit Diözesankantor KR Joseph Ropitz, Dr. Nikolaus Fheodoroff, Mag. Herbert Kapfer und Dr. Franz-Karl Praßl maßgeblich für den Inhalt verantwortlich. Christoph Mühlthaler, seit 1990 Kirchenmusikreferent der Diözese Gurk, ist für die Organisation und Durchführung der Kirchenmusiktage verantwortlich.