Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf "Senden".

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz

HIRTENWORTE PREDIGTEN VORTRÄGE

Bischof Schwarz: Priesterliches Leben braucht Gemeinschaft u.Vertrauen

Ölweihegottesdienst im Dom zu Klagenfurt

16.04.2014

© Foto Pressestelle/Eggenberger

Klagenfurt, 16. 4. 14 (pgk). Beim heutigen Ölweihegottesdienst im Klagenfurter Dom hat Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz die mitfeiernden Priester und Diakone aus der ganzen Diözese dazu ermutigt, die Beziehung zu Gott im Gebet zu pflegen. „Dem Gebet soll nichts vorgezogen werden. Dazu gehört auch die tägliche Feier der hl. Messe als Kraftquelle für das priesterliche Wirken“, sagte

mehr >>

Fastenhirtenbrief 2014 - Mit Jesus Christus den Menschen nahe sein | 5

Gedanken von Bischof Alois Schwarz zu den Fastensonntagen mit Impulsen von Papst Franziskus - Teil 05

04.04.2014

Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz, © Foto Pressestelle der Diözese Gurk

Impulse aus der Enzyklika Evangelii Gaudium von Papst Franziskus und Themen des diözesanen Leitbildprozesses hat Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz in einen 5-teiligen Fastenhirtenbrief zusammengefasst. Wir veröffentlichen hier sukzessive diese Impulse zu den einzelnen Fastensonntagen. Den gesamten Text finden Sie in dieser PDF-Datei (bitte klicken!)

 

Teil 05

Liebe Schwestern und Brüder!

mehr >>

Fastenhirtenbrief 2014 - Mit Jesus Christus den Menschen nahe sein | 4

Gedanken von Bischof Alois Schwarz zu den Fastensonntagen mit Impulsen von Papst Franziskus - Teil 04

24.03.2014

Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz, © Foto Pressestelle der Diözese Gurk

Impulse aus der Enzyklika Evangelii Gaudium von Papst Franziskus und Themen des diözesanen Leitbildprozesses hat Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz in einen 5-teiligen Fastenhirtenbrief zusammengefasst. Wir veröffentlichen hier sukzessive diese Impulse zu den einzelnen Fastensonntagen. Den gesamten Text finden Sie in dieser PDF-Datei (bitte klicken!)

 

Teil 04

Liebe Schwestern und Brüder!

mehr >>

Fastenhirtenbrief 2014 - Mit Jesus Christus den Menschen nahe sein |3

Gedanken von Bischof Alois Schwarz zu den Fastensonntagen mit Impulsen von Papst Franziskus - Teil 03

17.03.2014

Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz, © Foto Pressestelle der Diözese Gurk

Impulse aus der Enzyklika Evangelii Gaudium von Papst Franziskus und Themen des diözesanen Leitbildprozesses hat Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz in einen 5-teiligen Fastenhirtenbrief zusammengefasst. Wir veröffentlichen hier sukzessive diese Impulse zu den einzelnen Fastensonntagen. Den gesamten Text finden Sie in dieser PDF-Datei (bitte klicken!)

 

 

 

Teil 03

Liebe Schwestern und

mehr >>

Fastenhirtenbrief 2014 - Mit Jesus Christus den Menschen nahe sein |2

Gedanken von Bischof Alois Schwarz zu den Fastensonntagen mit Impulsen von Papst Franziskus - Teil 02

14.03.2014

Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz, © Foto Pressestelle der Diözese Gurk

Impulse aus der Enzyklika Evangelii Gaudium von Papst Franziskus und Themen des diözesanen Leitbildprozesses hat Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz in einen 5-teiligen Fastenhirtenbrief zusammengefasst. Wir veröffentlichen hier sukzessive diese Impulse zu den einzelnen Fastensonntagen. Den gesamten Text finden Sie in dieser PDF-Datei (bitte klicken!)

 

 

 

Teil 02

Liebe Schwestern und

mehr >>

Bischof Schwarz: Fastenzeit als Einladung zum Nachdenken

05.03.2014

Audio

Klagenfurt, 5. 3. 14 (pgk). Für einen „neuen Blick nach Innen“ und eine „Umkehr des Denkens“ hat sich Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz heute bei der Aschermittwochsliturgie mit Austeilung des Aschenkreuzes im Klagenfurter Dom ausgesprochen. Die Fastenzeit sei, so der Kärntner Bischof, eine Einladung zum Nachdenken über die Sorgen und Nöte unserer Gesellschaft, in der „das Mehr an

mehr >>

Fastenhirtenbrief 2014 - Mit Jesus Christus den Menschen nahe sein

Gedanken von Bischof Alois Schwarz zu den Fastensonntagen mit Impulsen von Papst Franziskus - Teil 01

03.03.2014

Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz, © Foto Pressestelle der Diözese Gurk

Impulse aus der Enzyklika Evangelii Gaudium von Papst Franziskus und Themen des diözesanen Leitbildprozesses hat Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz in einen 5-teiligen Fastenhirtenbrief zusammengefasst. Wir veröffentlichen hier sukzessive diese Impulse zu den einzelnen Fastensonntagen. Den gesamten Text finden Sie in der PDF-Datei am Ende dieses Berichtes.

TEIL 01

Liebe Schwestern und

mehr >>

“Mit dem Evangelium den Menschen nahe sein”

Bischof Schwarz ruft Ordensleute bei „Tag des geweihten Lebens“ dazu auf, Klostertüren noch weiter zu öffnen.

03.02.2014

Ordensleute aus ganz Kärnten feierten mit Bischof Schwarz den "Tag des geweihten Lebens"., © Foto Sr. Pallotti Findenig

Klagenfurt, 3. 2. 14 (pgk). „Kirche muss heute hinaus gehen, um an allen Orten und bei allen Gelegenheiten ohne Zögern, ohne Widerstreben und ohne Angst das Evangelium zu verkünden“, sagte Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz gestern bei seinem Vortrag mit dem Titel „Mit dem Evangelium den Menschen nahe sein“ bei der Feier des „Tag des geweihten Lebens“ im Bischöflichen Bildungshaus

mehr >>

Bischof Schwarz zum Jahreswechsel

Das Neue Jahr nicht mit einem guten Vorsatz, sondern mit einer guten Tat beginnen

31.12.2013

Audio

Klagenfurt, 31. 12. 13 (pgk). In seiner Predigt bei der hl. Messe zum Jahresschluss im Klagenfurter Dom hat Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz heute dazu aufgerufen, das Neue Jahr nicht mit einem guten Vorsatz, sondern mit einer guten Tat zu beginnen. „Gottes große Tat am Anfang der Schöpfung war ein Zurücktreten, um dem Menschen Platz zu machen. Wenn wir das von Gott lernen, wird sich eine

mehr >>

Sehnsucht nach dem Leuchtenden

Predigt von Bischof Alois Schwarz am Christtag 2013 im Dom zu Klagenfurt

27.12.2013

Audio

In seiner Predigt am Christtag, dem 25. Dezember 2013, im Dom zu Klagenfurt sprach Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz von der Sehnsucht im Menschen, die Ausschau hält nach Leuchtendem und nach dem wahren Licht. Seine Auslegung des Prologes des Johannesevangeliums („das wahre Licht kam in die Welt“) gipfelte in der theologischen Grundaussage der Kirchenväter: Gott wurde Mensch, damit der

mehr >>

 1 2 3 >  Letzte »