Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf "Senden".

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz

Multimediabereich ausblenden

Dienstag

05.03.2013

Kontaktwoche mit Bischof Dr. Alois Schwarz in der Pfarre Gurnitz

 
 
 

Veröffentlicht von:

Pfarren Ebenthal - Gurnitz / AG

Sonntag, 3. März 2013

© Foto Optikermeister Ernst Kitzer

(© Foto: Optikermeister Ernst Kitzer)

Mit dem Festgottesdienst in der Propstei- und Pfarrkirche St. Martin Gurnitz begann die Kontaktwoche mit dem hochwürdigsten Herrn Bischof Dr. Alois Schwarz. Eine übervolle Kirche zeigte, dass der Glaube in der Pfarre lebt. Kinder begrüßten den Bischof mit Gedicht und Blumen, ebenso der Ortsseelsorger Msgr. Dr.Anton Granitzer, die Obfrau des PGR Sivia Fritz und Bürgermeister Franz Felsberger.  Mit den regelmäßigen Gottesdienstbesuchern feierten der Bürgermeister, die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Zell-Gurnitz,der stellvertretenden Bezirks- und Abschnittsfeuerwehrkommandanten   BR Josef Matschnig, der Gemeindefeuerwehrkommandanten OBI Ing. Christian Orasch, der Ortsfeuerwehrkommandanten OBI Robert Knapp, der Pfarrgemeinderat , der Kirchenchor, viele Volksschulkinder mit den Religionslehrerinnen Christine Paulitsch und Monika Höberl, die Pfadfinder mit Seelsorger Diakon Gerhard Weikert,  Engelbert Ogris an der Orgel, die Lektoren, Diakon Mag. Peter Kaufmann die Bischofsmesse mit. In abwechslungsreicher Weise wurde der Gottesdienst mit Volksgesang, durch den Kirchenchor und durch die Volksschulkinder gestaltet.

Beim Pfarrcafe nahm der Bischof die Gelegenheit wahr, mit den vielen Besucherinnen und Besuchern Kontakt aufzunehmen. Die Stimmung war von Dankbarkeit und Freude über die Anwesenheit des Bischofs geprägt.

Der dritte Schwerpunkt an diesem besondern - auch mit herrlichem Sonnenschein beschenkten - Sonntag war das Gebet vor der Florianikapelle: Der Bischof würdigte in bewegten Worten die Idee, den Idealismus und Leistung der Feuerwehrkameraden von Gurnitz, eine Kapelle zu bauen.  Im Anschluss an das Segensgebet und die Besprengung mit Weihwasser war der Bischof im Mehrzweckhaus Gurnitz Gast der vier Freiwilligen Feuerwehren der Marktgemeinde Ebenthal: Ebenthal, Mieger, Radsberg und Zell-Gurnitz, sprach in berührender Weise über das Ehrenamt, das die Feuerwehrleute in besonderer Weise in ihrem Dienst an und für die Mitmenschen ausüben und beantwortete viele Fragen aus dem Kreis der Feuerwehrleute. Dem Bürgermeister Franz Felsberger sei herzlicher Dank gesagt für die Einladung zum Mittagessen.

Ein gesegneter 1. Tag der Kontaktwoche in der Pfarre Gurnitz war uns geschenkt !