Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf "Senden".

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz

Sonntag

08.01.2017

Bischof Schwarz ruft zur Teilnahme an Pfarrgemeinderatswahl auf

 
 
 

Veröffentlicht von:

Pressestelle der Diözese Gurk

© Foto Pressestelle/H. Bauer

(© Foto: Pressestelle/H. Bauer)

Klagenfurt, 8.1.17 (pgk) In einem am Sonntag, dem 8. Jänner, dem „Fest der Taufe des Herrn“, veröffentlichten Hirtenbrief zur Pfarrgemeinderatswahl 2017 ruft Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz die Kärntner Katholikinnen und Katholiken dazu auf, für den Pfarrgemeinderat zu kandidieren, sich aktiv an der Wahl am 19. März zu beteiligen und sich ehrenamtlich für bestimmte Bereiche kirchlichen Lebens in den Pfarrgemeinden zu engagieren. „Alle sind eingeladen, mit ihren Fähigkeiten und Interessen Pfarrgemeinde mitzugestalten“, schreibt der Kärntner Bischof in seinem Hirtenbrief.  Gerade in einer Zeit, die immer mehr an Anonymität leide, sei es Aufgabe der Kirche, den „Blick der Nähe“ zu üben – „und die Augen, die diesen Blick aussenden, das ist die Pfarrgemeinde“, so Bischof Schwarz, der auch auf die zunehmende Bedeutung ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verweist.

Pfarrgemeinderäte seien stabile Verantwortungsträger vor Ort, die mit dem Pfarrer Pfarrgemeinde gestalten würden. „Und das ist eine ganz wichtige Aufgabe in unseren Dörfern und Städten“, schreibt der Kärntner Bischof. Pfarrgemeinderatswahlen seien mehr als ein demokratischer Vorgang und würden sich von anderen Wahlen dadurch unterscheiden, dass sie eine Erwählung seien. „Wer da gewählt wird, wird erwählt, dem Gottesnamen ein Gesicht zu geben“, so Bischof Schwarz. Dies sei vor allem ein Geschenk, weil die Pfarrgemeinde hinter einer Person stehe, die sie nicht bloß gewählt, sondern erwählt habe. Diese Erwählung sei ein „enormer Zuspruch an Lebenskraft, die Dinge gut anzugehen“.

>> DER HIRTENBRIEF im Wortlaut