Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf "Senden".

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz

RÜCKBLICK

27.02.2015

Fastensuppenessen mit Bekenntnis zu nachhaltigem Lebensstil in Wien

Bischof Schwarz plädierte für steuerliche Absetzbarkeit von Spenden

Politische Prominenz mit Bundespräsident Fischer und Bischof Schwarz beim traditionellen Fastensuppenessen der kfbö, © Foto Katholische Frauenbewegung Österreich

Wien, 26.02.2015 - (KATHPRESS) - Zu einem nachhaltigen Lebensstil über ethisch verantwortlichen Konsum und ökobewusstes Wirtschaften hat am Mittwoch im Wiener Lebensministerium die Katholischen Frauenbewegung Österreich (kfb) aufgerufen. Anlass war das 58. Benefizfastensuppen-Essen zu Gunsten von Projekten der kfb-"Aktion Familienfasttag". Die großen wirtschaftlichen Machtzentren der Welt,

mehr >>

18.02.2015

Bischof Schwarz: Fastenzeit ist Sauerstoff für die Seele

Kärntner Bischof ruft in Aschermittwochsliturgie zum Gebet für koptische Christen auf

Audio

Klagenfurt, 18. 2. 15 (pgk). „Die Fastenzeit ist eine Zeit der Gnade, in der uns Verwandlung geschenkt ist, und Sauerstoff für unsere Seele“, sagte Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz bei der Aschermittwochsliturgie im Klagenfurter Dom. Die Aschermittwochsliturgie mit Austeilung des Aschenkreuzes bildete auch heuer wieder bereits traditionell den Auftakt zum Projekt „Kunst im Dom“, das

mehr >>

18.02.2015

Bischof Schwarz: Fastenzeit als „Zeit der Herzensbildung“ nutzen

Diözeanbischof Dr. Alois Schwarz, © Foto Pressestelle der Diözese Gurk

Klagenfurt, 17. 2. 15 (pgk). In seinem diesjährigen Fastenhirtenbrief ruft Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz dazu auf, die Fastenzeit als „Zeit der Herzensbildung“ zu nutzen. Unter Bezugnahme auf die diesjährige Fastenbotschaft von Papst Franziskus appelliert der Kärntner Bischof für ein „barmherziges Herz“. Dies bedeute „ein starkes Herz, ein festes Herz, das für den Versucher

mehr >>

04.02.2015

Bischof Schwarz: Wirtschaft braucht soziale Dimension

Diözeanbischof Dr. Alois Schwarz, © Foto Pressestelle / Neumüller (Archivaufnahme)

Klagenfurt, 4. 2. 15 (pgk). Für eine „Kultur der Uneigennützigkeit“ hat sich Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz kürzlich bei einem Vortrag zum Thema „Die Katholische Kirche Kärnten als Mitgestalter der Zivilgesellschaft“ beim Rotary-Club in Wolfsberg ausgesprochen. Dabei hat der Kärntner Bischof, in der österreichischen Bischofskonferenz unter anderem auch für Wirtschaftsfragen

mehr >>

03.02.2015

Bischof Schwarz: Ordenschristen sollen prophetisches Zeugnis ablegen

Mehr als 120 Ordensleute bei Empfang anlässlich des „Tages des geweihten Lebens“ im Bischofshaus

Klagenfurt, 3. 2. 15 (pgk). Im Rahmen des von Papst Franziskus für 2015 weltweit ausgerufenen „Jahres der Orden“ hat Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz am vergangenen Sonntag erstmals im Bischofshaus mit mehr als 120 Kärntner Ordensleuten den „Tag des geweihten Lebens“ gefeiert und den Kärntner Ordensfrauen und -männern für ihr vielfältiges Wirken in der Diözese Gurk gedankt.

In

mehr >>

24.01.2015

Bischof Schwarz würdigt Wirken von Bischof Kapellari

Bischof Egon Kapellari beim Start des Kulturprogramms "Kunst der Begegnung. Kärnten 2000" auf Schloss Straßburg, © Foto Internetredaktion / Neumüller

Klagenfurt, 24.1.14 (pgk) - Der Kärntner Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz hat unter Bezugnahme auf den heute veröffentlichten Abschieds-Hirtenbrief des steirischen Diözesanbischofs Dr. Egon Kapellari diesem für dessen fast 20-jährigen bischöflichen Dienst in Kärnten gedankt und dessen Wirken gewürdigt. „Die Diözese Gurk und auch ich persönlich haben Grund zu großer Dankbarkeit für

mehr >>

22.01.2015

25 Jahre ökumenische Ehevorbereitung

Bischof Schwarz und Superintendent Sauer dankbar für „sehr gutes und vertrauensvolles ökumenisches Klima“

Bischof Schwarz, Superintendent Sauer und Familienseelsorger (l.)  mit dem alten und dem neuen Leitungsteam

Klagenfurt, 22. 1. 15 (pgk). Ökumenische Feststunde mit prominenter Besetzung im evangelischen Bildungshaus Philippus in Waiern bei Feldkirchen: Im Rahmen der „Ökumenischen Weltgebetswoche für die Einheit der Christen“ wurde gestern Abend im Beisein von Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz und Superintendent Mag. Manfred Sauer das 25-Jahr-Jubiläum der ökumenischen Ehevorbereitung gefeiert

mehr >>

31.12.2014

Bischof Schwarz in Silvesteransprache: Für ein kompetentes, selbstbewusstes und mutiges Christentum

Audio

Klagenfurt, 31. 12. 14 (pgk). Auf die „beunruhigend hohe Zahl der wegen ihres Glaubens verfolgten, vertriebenen und getöteten Christen weltweit“ hat Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz heute in seiner Predigt bei der hl. Messe zum Jahresschluss im Klagenfurter Dom hingewiesen und davor gewarnt, „die Augen vor dieser dramatischen Realität zu verschließen“. Das auslaufende Jahr sei, so

mehr >>

30.12.2014

Familie ist der Ort der Beheimatung Gottes

SONNTAG-Gespräch mit Diözesanbischof Alois Schwarz

Bischof Alois Schwarz bei Papst Franziskus im Rahmen des Ad-Limina-Besuches in Rom, © Foto osservatore romano

Am Beginn des neuen Jahres noch ein kurzer Rückblick: Wenn Sie das Jahr 2014 für sich persönlich Revue passieren lassen, an welches Ereignis erinnern Sie sich besonders gerne zurück - sozusagen ein persönlicher Höhepunkt?

Bischof Schwarz: Für mich persönlich war ein Höhepunkt, eine Woche im Haus mit dem Papst wohnen zu dürfen. Beim Ad-limina-Besuch am Beginn dieses Jahres konnten wir

mehr >>

25.12.2014

Im Mensch gewordenen Gott entdecken, was Menschsein heißt

Die Menschwerdung Gottes möchte sich durch uns Menschen vollziehen, sagte Bischof Schwarz in seiner Weihnachtspredigt

Audio

„Gott kommt nicht als Tourist, der sich ein bisschen die Welt anschaut - Gott kommt als einer, der Wohnung nimmt bei den Menschen“, sagte Diözesanbischof Alois Schwarz in seiner Predigt am Christtag, dem 25. Dezember 2014, in der Klagenfurter Domkirche. Die Feier der Weihnacht kann Menschen wandeln und verändern. Es gelte hinzuschauen auf die Lebenssituationen der Menschen. "Hinschauen,

mehr >>

 1 2 3 >  Letzte »